Albumcheck | Open Country von William White

Im Genre Roots, Soul, Reggae ist seit Kurzem das neue Album von William White als CD, digital und auf Vinyl-Schallplatte erschienen – mit diesem Album feiert William White sein zehnjähriges Jubiläum. Das Album wurde in Jamaika erstellt, und in der Schweiz fertiggestellt.

In der ländlichen Gegend, in Barbados ist William White als Farmer geboren. Gelernt hat er bescheiden auszukommen, mit wenigen Dingen. Seine Inspiration und Grundlage des Lebens ist die Naturverbundenheit, die Verbundenheit zur Erde und den ganzen Lebewesen.

Es ist ein Doppelalbum mit 10 neuen Songs und einem Bonus-Album das live 2012 von Das Zelt Wintertur eingespielt wurde. Mit dem ehemaligen Bassist der Band Burning Spear, Devon Bradshaw, dem Gitarristen der Band Ziggy Marley, Ian Colemann hatte White bei diesem Album zusammen gearbeitet. Er hat zwei Heimstudios, eins in Portland (Jamaika), und eins in der Schweiz. Der echte Ursprungssound findet der Hörer durch das Insel-Studio, das im Hinterhof abseits der großen Studios liegt, fern des Trubels. Weitere Einspielungen des Albums erfolgten nach einem Monat in seinem Heimstudio in der Schweiz, dort wurde das Album fertiggestellt.

Die Songs sind in den Genres Soul, Roots, Funk, Jazz, Pop, Coutry Reggae, mit dabei sind alte Mento-Bestandteile in Kombination mit dem Songwriting Artist Wiliam White. Dem Hörer begegnen Songs mit fesselnden Texten.

Bei den Aufnahmen traf Wiliam White eine echte Reggae-Legende in Kingston im Studio. Auf dem neuen Album ist der Gastkünstler Toots and The Maytals zu hören.

Das besondere an seinem neuen Studioalbum ist, daß William White andere an der Produktion beteiligt hatte, neben sich selbst. Bei seinen bisherigen Alben war er alleine tätig. Es ist immer eine neue Erfahrung mit anderen zusammenzuarbeiten, das neue Album und William White hat davon profitiert. Mit dem Songtext „If your mind is open contry, freedom come, if your heart is open contry, freedom come“, drückt White dies aus.

Die Botschaft in den Songs verbreitet er gerne auf Bühnen. Er ist bodenständig, liebt seine Pflanzen im Garten, und die Gemüsebete, die er pflegt. Der Garten ist ein Ausgleich zur Musik. Viele Ideen zum Album fand er in seinem Garten, im Kopf, dann auf der Gitarre. Nach der Gartenarbeit wäscht er sich zuerst die Hände, um seine Gedanken mit der Gitarre in die Tat umzusetzen.

Er singt im Song „Love is the way feat Bushmann“ unter anderem: „Money for the strong man and the Earth for the wise“.

William White hat Erfolg mit seinen Alben, ist in den Top 10 Charts, ein unabhängiger Künstler mit Alben, die Gold-Status erreicht haben. In der Schweiz hat er seit Mitte März mit seiner Musik revolutioniert. Mit Top Platz 2 war anfangs sein neues Album, kletterte nach 2 Wochen in die Top 10 Charts. Seine Konzerte finden in der ganzen Schweiz statt, Abschlußkonzert ist in der Mühle Hunziken.

Artist: William White
Album: Open Country
Stil: Roots, Soul, Reggae
VÖ: 8. August 2014
Label: William White

Walter Müller
Walter Müller
Sein Moto: Musik ist Kunst in Melodien und Noten ausgedrückt. Neue Ideen so frisch wie Noten, so bunt wie ein Blumenstrauß, Hörklänge unterschiedlichster Art. Er hört gerne Musik unterschiedlicher Themen, bunt gemischt von politisch, bis Beziehungssongs oder weis ich was.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.