Albumcheck | Karibu von FAMARA

Er hat fern seiner Heimat in der Schweiz Afro-Reaggae aufgenommen. Viele Songs kann der Hörer von daher nicht verstehen, er singt manchmal mit wenigen Worten etwas englisch oder französisch.

Für Europäer sind es Songs mit einer ungewohnten Sprache, bis auf ein paar Songs, wo der Sänger in englisch oder französisch ein paar Worte wiedergibt. Die Worte sind eher kurz gehalten. Während der erste Song in englisch ist, ist der zweite weitestgehend in afrikanisch. Bemerkenswert sind die Rockeinlagen, in diesem Song und im 11. Song „Mr. Tamtam“. Die normal nicht typischen Rockeinlagen im Reggae machen den Song zusammen mit den Trommeln sehr interessant. Im Song Superstar Yako wird neben anderen Instrumenten die Mundharmonika bei bestimmten Passagen eingesetzt.

Große, hochkarätige Musiker sind an seinem neuen Album beteiligt. Seine Songs klingen sonnig und nach Abwechslung. Ein Blues Harp, mit hochkarätigen Riddims, starken Bläsern und mehrstimmigen Backing-Vokalen stimmen den einzigartigen Sound des Künstlers im World-Reaggae ein. Der Sound ist wie ein Feuerwerk, dass das Werk in Glanzleistung zeigt. Vor diesem Album gab es bereits eine Vorab-Single mit dem Song „Reggae Made In Switzerland“, ein Song, der den Hörer durch die anderen Songs mitnimmt, der im Ohr leicht hängen bleibt, locker bleibt, erdig und rootsig erklingt. Der Künstler ist mit seinen Songs erfrischend anders als so viele seiner Kollegen, seine Songs könnten zum Hit werden.

Er ist in der Schweiz sehr populär und hat mittlerweile 8 Alben im Afro-Reggae, im Bereich Dub und Weltmusik Mix veröffentlicht. Seine Ideen gehen Ihm nach 15 Jahren nicht aus. Nach einer kurzen Pause können Hörer jetzt sein neues Album hören.

FAMARA hat seine Songs in Basel im „One Drop Studio“ aufgenommen und nicht in Afrika oder Mittelamerika. Der Aufnahmeleiter war Eric Gut und Matthias Tobler und Rainer Schudel, gemastert ist es von Dan Suter (echochamber, Zürich).

Bei seinen Konzerten bekommt FAMARA durch eine Backing-Band Unterstützung. Weitere Termine sind in Planung.

Artist: FAMARA
Album: KARIBU
Label: N-Gage Productions
Stil: Afro-Reggae/World
VÖ: 17.4.2014

1 Comment

  1. Layla sagt:

    Auch nach 15 Jahren wird FAMARA nicht müde uns seine Sicht der Dinge in Sachen europäischer Reggae-Musik näher zu bringen. Ich finde sein aktuelles Album sehr gelungen und bestätigt seinen Platz im europäischen Reggae-Olymp.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.