Albumcheck | The Electro Vintage Revolution von Louie Prima Akka Johannes Heretsch

Elektrische Musik, die aus vielen verschiedenen Ländern der Erde ist bietet dieses Album. Das Album ist in folgenden Genres gehalten: Swing, Blues, Tango, Boogaloo, Bossanova, Cumbia und Eastern Flavours.

Musik, auf die der Hörer tanzen kann. Auf der ersten CD sind viele spanische Lieder. Es ist etwas Neues, bekannte Songs im elektrischen Sound zu hören. Es ist etwas Neues eine Scheibe zu produzieren mit elektrischen Sounds, auf die der Hörer neben Swing Blues, Tango und spanischen Genres und Cumbia und Eastern Flavours tanzen kann.

Der dritte Song von Natalie Mc Masta (with Cookie Rankin) klingt nach tiefem amerikanischen Western. Die Gitarre im Song und die Art des Gesangs machen es aus. Beim nächsten Song könnte sich der Hörer vorstellen auf einer Road zu fahren, durch die amerikanische Landschaft, mit einem Cowboyhut, oder als Trucker dort unterwegs zu sein. Das nächste Lied „Piazzolla Libertango“ ist in klassischem Stil. Der Song Viene de mi von La Yegros ist spanisch, mit so vielen elektrischen Tönen bestickt.

Hört sich der Hörer den Song „Tanged um von Caro Emerald an, ist es beachtlich, wie es geschafft hat einen Tango mit dieser interessanten Melodie zu gestalten. Die elektrische Version von Elvis Presley „We’re Gonna Move“ ist gelungen.

Der Song von Café Safado Feat. Luna A. Whibbe „Ze Aio“ (Solarized Mix). klingt wie soviele Mix-Songs Mittel- bis Südamerikanisch. Die Samba, als Rhymus des Songs kommt eigentlich aus Brasilien. Tanzschulen in Deutschland haben den Tanz schon längst ins Programm aufgenommen. Die Samba ist ein Tanz mit viel Schwung und Rhythmus.

Der schnelle Wechsel von Samba zu anderen Genres ist auf dem Album krass zu spüren. Denn direkt nach dem Samba kommt ein Discomix. Der Wechsel ist zu krass. Beim Song Old Times were good Times ( Original) von Son of Dave, spürt der Hörer den Rhythmus, der Ihn mitswingen läßt. Zwar ist der Song wahrscheinlich elektrisch unterstützt, markant ist im Song die Mundharmonika, die alles herausreißt.

Die Leute dort haben mit Sicherheit eine ganz andere Mentalität als bei uns.
Gerade die spanischen Songs vermitteln dem Hörer Lebensfreude, Entspannung und im Bereich der Tanzmusik, sind die Songs bestens für Samba usw. geeignet.

Der Song von Aldo Cádiz „Negrito ven (Riva Starr Cut), klingt elektrisch, hat sehr viel Rhythmus in sich, die Leute die der Hörer aus dem Song hört klingen nach spanisch. Der Song eignet sich zum entspannen, oder auf dem Tanzparkett.

Artist: The Electro Vintage Revolution
Gemixt und vervollständigt: Loie Prima Akka, Johannes Hertsch
VÖ: 2014
Label: P+C Lola’s World Records

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.