Albumcheck | Karamba Karacho von Die Therapeuten

Die Band macht auf der einen Seite die deutsche Volksmusik wieder salonfähig, auf der anderen Seite entstellt Sie bestimmte Lieder total, daß es kein Spaß macht. Die Groves sind fetziger, die Songs schmissiger, und die Band spielt Volksmusik-Rock und Volksmusik-Punkrock.

Die Frage, ist das Schlager, würde die Redaktion eher mit nein beantworten. Alles ist Volksmusik-Rock, und Punkrock. Eine Außnahme bildet der letzte Song „Therapeutus Humanicus“, der etwas nach Soul klingt, nach Meinung der Redaktion.

Übertrumpfen kann die Band Heino dennoch nicht, denn die unverwechselbare Stimme von Heino läßt sich nicht kopieren. Das ganze Album ist mit starken Rock-Groves überzogen. Das Album eignet sich für alle Feste und Partys. Das Besondere an den Songs von Die Therapeuten auf dem Album ist, dass die Songs bereits in ganz verschiedenen Publikationen veröffentlicht wurden.

So ist der Song „Die Schwarze Barbara“ bereits bei Montana Musikverlag GmbH & Co. KG, Radio Music International Editons Luxemburg veröffentlicht. Die Schwarze Barbara“ kommt bei Die Therapeuten hört sich für Hörer sehr fetzig an. Wie als wenn die Jungs „Feuer im Blut“ hätten.

Etwas ganz neues, total verunstaltet, oder daraus künstlerisch Rock zu machen fällt dem Hörer beim ersten Hören von „Treue Bergvagabunden“ ein. Der Text ist derselbe, die Melodie ist schräger Rock. Der Song wurde bereits bei Haringer, Verlag Eberle Verlag publiziert.

„Die Sonne von Mexiko“. Die Elektrogitarre hört der Hörer aus dem Song stark heraus. Die Groves kommen aus den Liedern gut zur Geltung. Trotz dessen, dass die ganzen Songs einen starken Rock-Bezug haben kommt bei vielen Liedern die Herkunft, die Volksmusik zur Geltung. Im Song „Die Schlange von Loch Ness“ hört der Hörer neben dem Trommler, Akkordeon und wahrscheinlich Elektro-Gitarre.

Punkrock hört der Hörer im Song „Im Wald da sind die Räuber“. Mit dem ursprünglichen volkstümlichen Lied hat das alles nichts mehr zu tun. Die Redaktion fragt sich, warum Bands unsere Volksmusik so verunstalten können?

Dagegen kann der Hörer zumindest den Song „Eviva Espana“ noch erkennen.

Die Songs sind alle gegenüber der ursprünglichen Volksmusik-Version stark aufgemotzt und zum Teil nicht mehr zu erkennen. Warum ist die Volksmusik so stark am Abgang, dagegen Punkrock und Rock Volksmusik noch in? Das läßt sich nicht erklären. Ganz klar möchte die Band eine ganz bestimmte Zielgruppe mit Ihrem Album ansprechen.

Album: Karamba Karacho
Artist: Die Therapeuten
VÖ: Single Release „Karamba, Karacho – ein Whiskey“ am 10. Januar 2014
Album-Relase:“Karambo, Karacho“ am 17. Januar 2014
Label: LAVA Studios /LAVA JAM in Paderborn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.