Albumcheck | Angenehm Anders – Pleasantly Different von Frank Prankstarr

Nach Meinung der Redaktion ist im Album von Frank Pankstarr viel Soulmusik dabei, manchmal vermischt mit Rap, manchmal auch Hip Hop. Er singt mal in deutsch, mal in englisch. In sehr vielen Songs hört der Hörer das Saxofon heraus.

Analoge Instrumente werden im Album mit elektrischem Sound gemischt, wie der Takt, der vielleicht nicht von einem Trommler kommt, sondern manchmal eindeutig elektrisch erzeugt wird.

Dadurch, dass Frank Prankstarr drei Muttersprachen hat (amerikanisches Englisch, kroatisch und deutsch) hört der Hörer des neuen Albums Songs in deutsch, teilweise mit einem rollenden bayerischen R. Wenn sich der Hörer in seine Songs einhört meint er, dass sehr viel Soulmusik dabei ist.

„Alles hat seinen Sinn“. Bei diesem Song hört der Hörer Soul heraus. Der Hörer des Albums ist umso mehr erstaunt, dass nicht alle Lieder im Soul-Bereich sind. Als Schlager kann sein Album nicht angesehen werden, es liegt mehr zwischen Soul, Rap und Hip Hop. Die englischen Songs gehen teilweise in House-Musik. Im Lied „Hey Baby Girl“ ist eine Tonsequenz und ein Gesang, der sich daran setzt. Mit elektrischen Musikgroves ist der nächste Song „I Can Hear You“. Das Neue an seinen Songs ist die Vermischung der Songs mit sovielen Musikbereichen, wie Soul, ein bisschen House-Musik, oder andere ruhigere Stilrichtungen.

Nach House-Musik klingt Frank Prankstarr, es wird unüblich mehr gesprochen.

Album: Angenehm anders – Pleasantly Different
Album: Frank Prankstarr
Label: soundtopeople
VO: 04.04.2013

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.