Albumcheck | Lieder von Adel Tawil

„Lieder“ von Adel Tawil. Muss man mehr sagen? Ihr alle kennt den Song und sicher auch bereits das gleichnamige Album, für das wir uns diesmal ein wenig mehr Zeit zum Rezensieren genommen haben.

Schließlich nichts zum „zwischendurch hören“ sondern eher etwas mit Tiefe. Die Stimme des Sängers hat einen erheblichen Wiedererkennungswert und nachdem die Trennung der Band „Ich und ich“ bekannt gegeben wurde, haben sicherlich viele dies bedauert.

Nun ist Adel Tawil zurück und hat halt sein eigenes Werk „Lieder“ im Gepäck. Und natürlich erwartet uns eine melancholische Grundstimmung. Diese macht uns aber keineswegs traurig, sondern erfüllt uns irgendwie mit Wohlwollen.

Der Sänger mit Wurzeln aus Ägypten und Tunesien überzeugt uns auf ganzer Linie.

Die Songs sind sowohl tragisch und tiefsinnig. Der „rote Faden“ begleitet den Zuhörer durch das Album. „Lieder“ ist voller Wirklichkeit und Leben.

Sehr schick!

3 Comments

  1. Matthias sagt:

    Klasse ein sehr gutes Album, habe mir nach einem kurzen Probehören direkt bei Itunes gekauft 🙂

  2. Matthias sagt:

    Ich bin zwar selber kein Fan von ihm, aber meine Frau liebt ihn und hat sich natürlich auch das Album gehört. Auf dem Album sind auch ein paar Lieder darauf, wo ich gestaunt habe, da ich so eine Musikrichtung nicht von ihm erwartet hatte. Die erste Single davon war aber ganz gut.

  3. Elisa sagt:

    Meine 8 jährige Enkeltochter ist ein totaler Fan von Adel Tawil.
    Besonders das Lied „Ist da jemand“ aus dem Album -So schön anders- hat es ihr angetan. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.