Albumcheck |Wrapped in Red von Kelly Clarkson

Morgen ist Heiligabend. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Und es gibt noch so einige wenige Menschen, die noch in den Städten unterwegs sind, um ein paar Geschenke zu kaufen.

Dazu darf auch gern das Album „Wrapped In Red“ von Kelly Clarkson gehören, mit dem die Grammy-Preisträgerin Kelly Clarkson 2013 nach fünf Studio- und einem Greatest Hits-Album erstmals einen Longplayer veröffentlicht, der ausschließlich Weihnachtssongs enthält.

Neben den (US-)Christmas-Favourites wie „Have Yourself A Merry Little Christmas“ , „Blue Christmas“ , „Run Run Rudolph“ und auch „Please Come Home For Christmas“ finden sich im Tracklisting auch einige brandneue Kompositionen wie der Titelsong „Wrapped In Red“.  Zusätzlich gibt es „Underneath the tree“ auf die Ohren.

Clarkson hat diesen Song in Zusammenarbeit mit Greg Kurstin (Lily Allen, P!nk, The Flaming Lips, Marina and the Diamonds etc.) geschrieben, das unüberhörbar das Zeug vom Sofort-Klassiker hat.

„Ich bin extrem begeistert, mein erstes Weihnachtsalbum zu veröffentlichen“ , sagt Kelly. „Ich liebe Weihnachtsmusik und es war ein Riesenspaß, die Songs zu schreiben und aufzunehmen. Ich kann es kaum erwarten, dass alle sie zu hören bekommen.“  Und auch wir sind von ihrem Weihnachtswerk begeistert.

Dennoch kommt Clarkson mit ihrem Weihnachtsalbum bei Längen nicht an Michael Bubles Album heran. TRotzdem ist dieser Longplayer kaufenswert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.