DVD-Check | Live at Wacken 2012

Der Nikolaus hat nichts für die bösen Kinder im Sack? Du hast noch kein Geschenk für die nackensteife Verwandtschaft? Dem kann man abhelfen!

Das Wacken Open Air steht mittlerweile für ein gigantisches Festival mit entsprechend hohem technischen Aufwand. Da wäre schade, nichts davon zu konservieren, weshalb mittlerweile etliche Mitschnitte auf DVD gebannt wurden. Hier nun ein Dreifach-DVD-Set mit Gigs von 2012, welches erscheinen wird am Nikolaustag 2013. Freundlicherweise auch mit dem Computer abspielbar, mein DVD-Player ist nämlich kaputt. Das ist ja auch nicht mehr selbstverständlich heutzutage, leider.

Die Aufnahmequalität ist, wie zu erwarten, sehr hoch. Wobei man die Publikumsgeräusche manchmal gerne etwas lauter hätte, gerade an Mitgröhlpassagen. Macht aber nix. Kamera und Schnitt gehen gut mit der Musik mit und helfen in der Regel, die Atmosphäre mitzutragen. Ein paar mehr Schlammbilder und Matschpits hättens jedorch gerne sein dürfen.

Die Auswahl der Bands bietet einen schönen Querschnitt durch das Programm (in oder of appearance):

  • Hammerfall (mit dem sehr als Opener für das DVD-Set passenden „Bang your Head“)
  • Testament
  • The Boss Hoss (Ist das eigentlich Metal? Naja, egal)
  • Edguy
  • Volbeat
  • Saxon (nahezu unvermeidlich in Wacken ;-))
  • Overkill
  • Cradle of Filth
  • Suffocated
  • Decapitated
  • Djerv
  • Leaves‘ Eyes
  • Schandmaul
  • Circle II Circle
  • Riotgod
  • Red Fang
  • Crimes of Passion
  • Warrior Soul
  • Hammercult (Metal-Battle-Sieger 2011 aus Israel)
  • Nasum
  • Unearth
  • Ghost Brigade
  • Graveyard
  • Moonspell

Natürlich ist es nicht dasselbe, wie wenn man live dabei ist. Ein Schelm, wer das voraussetzen würde. Doch einen gewissen Eindruck bekommt man schon davon.

Ulf
Ulf
Geboren. Größer, aber nicht wirklich groß und älter, aber nicht erwachsener geworden. Klassische Gitarre gelernt. In Bands gespielt wie "Scheißhausterror". Metalhead. Spezialist für Musik der englischen Renaissance und älter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.