Albumcheck | The Legendary Lightness von The Legendary Lightness

The Legendary Lightness, eine vierköpfige Band aus der schönen Schweiz veröffentlichte nun ihr zweites Album, welches den Bandtitel trägt.

Ruhiger Indie-Pop trifft auf den amerikanischen Songwriterstil. Vielversprechend?

Um ehrlich zu sein, anfangs erschien diese Platte sehr eintönig. Einfach wie ruhige, absolut nicht spannende Musik, die vor sich hinplätschert.

Aber da ja jeder eine zweite Chance verdient und Musik auch öfters ganz anders klingt, nachdem man sie besser kennt, gibt man sich als „Musikkritiker“ immer nochmal einen Schubs und hört weiter.

„Let Go The Night“ beginnt ruhig, entwickelt sich aber gegen Ende zu einem düsteren, spannenderen Track. Die leichten, nicht aufdringlichen E-Gitarrenelemente kitzeln die nötige Energie aus der Komposition.

„World Full Of You“, eine gefühlvolle Ballade, die uns durch sanfte Harmonien und Akkorde einhüllt. Die Stimme des Sängers kontrolliert und steuert diesen Song.

Die Jungs von The Legendary Lightness beherrschen ihr Handwerk also und haben durchaus eine nette Platte kreiert.

 

Fazit: Nennen wir es Sonntagsmusik, die sich prima dazu eignet einen ruhigen Tag zu genießen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.