Albumcheck | „Smoke“ von Dapayk & Padberg

Mit „Smoke“ erschien gerade das bereits vierte Album des Projekts Dapayk & Padberg, auf dem sie uns mit auf eine Reise durch melancholisch geprägten Minimal-Techno nehmen.

Wer hinter dem Projekt steht , sollte mittlerweile vielen bekannt sein: der in der deutschen Minimal-Techno-Szene bekannte Musiker Dakayp, der mit bürgerlichem Namen Niklas Worgt heißt, gemeinsam mit seiner Ehefrau, dem bekannten Model Eva Padberg!

Schon seit 2005 macht das Paar gemeinsam Musik, fokussierte dabei anfangs vor allem Rave und Tech-House, während sie nun auf Album No.4 bei eher melancholisch veranlagtem Minimal-Techno angelangt sind, den Padberg zumeist mit ihrem zerbrechlich-scheuen Gesang garniert. Das machen sie auch durchaus solide – auch wenn es weniger einzelne Stücke sind, die aus dem Album hervor stechen. Man sollte es als großes Gesamtwerk betrachten, das den einen oder anderen Durchlauf benötigt um beim Hörer vollends zu zünden.

Doch ohne Zweifel hat „Smoke“ seinen ganz eignen Reiz, der zwar zweifellos nicht den Sprung ins Formatradio schaffen wird, woran dem Duo aber offenkundig auch nicht gelegen ist. Vielmehr ist dies ein fein produzierter Minimal-Techno-Trip, der Geduld und Aufmerksamkeit der werten Hörerschaft einfordert. Doch wer dies zu investieren bereit ist, der kann hier ohne Frage seine Freude haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.