Albumcheck | The Chic Organization – Up All Night von Nile Rodgers

Nile Rodgers ist eine Legende.  Der Gitarrist, Komponist, Produzent und Mitbegründer der Band Chic hat zeitlose Hits  “CHIC Le Freak”, „SISTERSLEDGE We are family“ oder “CHIC Good Times” hervorgebracht.

Für das neue (und von uns mit 10 Sternen versehene ) Daft Punk-Album “Random Access Memories” stand Rodgers als Produzent Pate und verhalf  der Single “Get Lucky” zu weltweitem Erfolg. Nun steht sein eigenes Doppel-Album namens “The Chic Organization – Up All Night (The Greatest Hits)”, welches am 26.07. erschienen ist, in den Läden. 

Und auch wenn man es vermuten mag, es handelt sich vielleicht um alten Kaffee, so kann man es kaum erwarten, die Scheibchen in den Player zu stecken und mal wieder so richtig mitzuwippen. Denn was anderes bleibt einem bei den beiden CDs nicht übrig. Gehört haben wir die Tracks schon immer. Sei es in der Kneipe, auf einer Party oder auch wenn die Eltern den Glanz der glamourösen Disco-Ära der 70er und frühen 80er in ihrem heimischen Wohnzimmer aufleben lassen und sich unheimlich cool dabei finden.

Songs wie “Upside Down”, “Lost In Music” oder “I’m Coming Out” , alles bekannte Roadrunner. Norma Jean Wright, Diana Ross, Carly Simon, Debbie Harry , Sister Sledge, oder Chic – die Chic Organization ist in sich stimmig, macht gute Laune und erweckt die Sehnsucht, die Disco-Ära käme zurück.

Übrigens gibt es auch die 4-CD-Box “Savoir Fair” zu kaufen. Eine umfassende Compilation, die auf vier Discs insgesamt 46 remasterte Tracks beheimatet und ein sogar 20-seitiges Booklet vorweisen kann, dessen „Notes“ von Rodgers selbst geschrieben wurden.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.