Albumcheck | A World Gone Crazy von Worldfly

Michael Maher ist Leadsänger der australischen Band „Worldfly“ Maher kam mit 21 Jahren als Backpacker nach Deutschland. Er baute sich ein Tonstudio in Heidelberg auf und bastelte bereits an ersten Songs. Nach erfolgreicher bandgründung mit Rebecca Harris am Cello und Jarren Boyd am Schlagzeug, tourt die Band seit Jahren durch Europa.

Ferner konnte Wordfly auf Festivals in der australischen Heimat spielen. Nach und nach entwickelte sich ein neuer Stil. Mit Erfolg. Hinzu bediente sich die Band bereits bekannter Songtexte, welche einfach in einen neuen in neue musikalischen Kontext gesetzt wurden.

Hierzulande wählte man Reinhard Meys Klassiker „Über den Wolken“. Nach ersten Live-Performances und enthusiastischen Reaktionen der Fans, gingen sie mit Sky van Hoff (Mrs Greenbird) ins Studio und nahmen ihre Version des Songs von 1974 auf.

Nach der langersehnten Freigabe von Reinhard Mey, erschien „Über den Wolken“ Ende April als erste Single-Auskopplung aus dem neuen (ansonsten englisch-sprachigen) Album „A World Gone Crazy“, welches am 09. August erschienen ist.

Mit dem Song „Calling Out“ legt die Band nun die zweite Single vor, welche mit einem mitreißenden Uptempo-Sound aufwarten kann. Doch das Album besteht noch aus weiteren 10 Songs, die allesamt miteinander harmonieren.

Hier findet man Idie-Sound der Extraklasse. Dazu gepaart mit dem Cello, was an sich schon eine Besonderheit bietet. Hier findet man, was das Herz bedarf. Anhören, genießen und ….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.