Albumcheck | Drinne von B-Tight

Volles Programm für B-Tight und seine Playaz! Nicht nur, weil Frontmann B-Tight in letzter Zeit Stammgast auf den Fernsehschirmen wurde, der sich bei Stefan Raab wacker im Promiboxen schlug und sich im Wok in den Eiskanal stürzte. 

Wer Aufmerksamkeit erregen möchte, bekommt auch welche. Auch in Form einer Rezension, die wir hiermit beginnen möchten. Das Album „Drinne“, das der Rapper gemeinsam mit seiner Crossoverband Playaz inkl. Emil Bulls-Sänger Christoph von Freydorf einspielte, ist immer noch aktuell.

Zwar wurde der Longplayer im September letzten Jahres veröffentlicht, doch seit Mitte Juni ist die Tour-Edition des Albums inklusive DVD erhältlich. In über 60 Minuten haben die Jungs zusammengestellt, was in den letzten Monaten geschehen ist.

So brilliert die DVD mit Tourtagebüchern, Interviews, Making Of von ihren Videos, Outtakes, die Videos selber und vieles mehr. Es ist halt viel ihrer Gründung 2012 passiert.  Was gibt es da schöneres als dem Publikum zu püräösentieren, wie sich z.b: die ersten Gigs angefühlt haben und wie man sich entwickelt hat.

Ist doch nett, oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.