Albumcheck | The Last Tree Standing von Fortunate Fools

The Fortunate Fools präsentieren ihr erstes Konzeptalbum „The Last Tree Standing“ und wollen damit groß durchstarten. Schon mit ihrer ersten EP „Flying Fantasies“ konnten sie die Herzen der Fans im Sturm erobern.

Seit ihrer Bandgründung im Jahr 2006 ist viel um die vier Jungs passiert. Mit ihrem Longplayer beschreiten die Bandmitglieder neue Wege. So finden sich auf dem Silberling harmonische Klänge und abwechslungsreiche Arrangements. Behandelt werden die Themen, die derzeitig die Welt bewegen. Von der zerstörten Natur, über menschliche Habsucht sowie über Armut, Frieden und auch über Tragödien wird hier berichtet.

Am Ende sieht sich jedoch jeder für sich mit der Frage konfrontiert: „Will ich etwas ändern oder nicht?“ Wie man es kaum erwartet, beantworten Fortunate Fools die Frage nicht. So bleibt der Zuhörer zwar mit Fragezeichen im Kopf zurück, kann den Gedanken aber dennoch weiterspinnen.

Trotz der schicken Arrangements ist das Werk insgesammt stimmlich etwas schwach. Es lohnt sich jedoch ein Örhchen reinhören zu lassen, da die Musik fernab der großen Radio-Stationen produziert wurde und daher schon ein Sternchen mehr verdient.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.