Albumcheck | Love Undercover von James Skelly & the Intenders

Nostalgisch so präsentieren sich James Skelly & The Intenders und ihr Album „Love Undercover“.

Der Longplayer, welcher Ende Mai bei Cooking Vinyl/Indigo erschienen ist beinhaltet insgesamt 11 Songs. Frontmann Skelly lässt es ordentlich krachen, in dem er schicke Gitarrenklänge auf das Album hat pressen lassen. 

Skelly und sein Team klingen unangestrengt. Pianoklimpern, nostalgische Bläsersätze und trabendes Schlagzeug brilliert auf dem Scheibchen. „Nett anzuhören.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.