Albumcheck | The Dogs Have Barked,the Birds Have Flown von Iron Tongue

Ob Iron Tongue wirklich über eine eiserne Zunge verfügen, ist unbekannt. Das Art Work des aktuellen Albums „The Dogs Have Barked,the Birds Have Flown“ ist jedoch durchaus gelungen. 

Doch leider hat der Longplayer lediglich sieben Tracks. Oh, oh! Produziert und recorded wurde das Werk von Billy Anderson (Melvins, Sleep, Neurosis). 

Was gibt es über das Mini-Album noch zu sagen? Also, Iron Tongue sind nun bei dem Label Neurot untergekommen. Kein schlechter Deal, können sie sich dort so richtig austoben und ihrem Stil freien Lauf lassen.

Ihre Songs erzählen von Schmerz, Liebeskummer und vom Bedauern. Das Erstlingswerk von Iron Tongue ist zudem ziemlich düster, was sich schon allein aus den erzählten Geschichten ergibt. Sicherlich ist „The Dogs Have Barked,the Birds Have Flown“ nicht für jedermann, für Genre-Liebhaber aber durchaus hörbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.