Albumcheck | Ingredients von The Basics

The Basics wurde von Wally De Backer (Gotye) und Kris Schroeder im Jahr 2001 gegründet. Ihr Stil bewegt sich zwischen Indie-Pop‘ bis Rock’n’Roll‘ zu Pop-Rock. Auf ihrem aktuellen Album „Ingredients“ vereint die Band The Basics weitere Genre und Musikstile.

Der Longplayer kann mit sagenhaften 20 Titeln aufwarten. Hat man beim Opener noch das Gefühl, es wäre eine zweite Ausgabe von „Sledgehammer“ von peter gabriel überkommt einen doch wenig später das Gefühl, man höre Men at Work. Danach scheint der Film „Kapitalismus: Eine Liebesgeschichte“ von Michael Moore abgewandelt zu sein. (Money: Gimme, Gimme).

Spätestens wenn man Mick Jagger hört, gepaart mit Einspielungen klassischer Musik, will man eigentlich das Handtuch werfen. Doch dann beidruckt das Werk mit seiner enormen Musikfreudigkeit. Ein bissl Retro vielleicht, aber dennoch dynamisch.

Die Stimmungskurve ist phenomenal. Und auch ansonsten ist das Werk durchaus gut.

1 Comment

  1. Joe sagt:

    Ich finds einfach nur geil. Leute kauft und habt Spass!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.