Albumcheck | The Real Thing von Roxanne de Bastion

Mit 15 Jahren schrieb Roxanne de Bastion bereits ihre ersten Songs. Da kam ihr die Bühnenerfahrung, welche sie bereits ab dem zarten Alter von 10 Jahren sammeln konnte zugute. Da ist es kein Wunder, wenn man hören muss, dass die Sängerin in einer musikalischen Familie aufgewachsen ist. 

Derzeitig st das Album „The Real Thing“ von ihr auf den Markt und verbirgt für den Zuhörer doch das ein oder andere Überraschungspaket. Ausgestattet mit einer Gitarre und einer sehr minimalistischen instrumentalen Begleitung vollbringt Roxanne mit ihrer Stimme wahre Wunder. 

Teilweise ist die Aufnahme (wie z.B. bei Empty Space) mehr als unterirdisch, aber ich glaube das ist in diesem Fall sicherlich beabsichtigt. Ihre klare Stimme legt sich u.a. mit dem 60’s Blues Rock und auch mit Anti-Folk an. Ferner winden sich mutige Lyrics in den Songs.

Fast hätten wir es vergessen, sämtliche Songs wurden von der Künstlerin herself geschrieben.

Anspieltipps:

  • The Life I lead
  • Here’s Tom with the weather
  • My Shield

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.