Albumcheck | I Am Not A Human Being II von Lil Wayne

“ I am not a human being II“ ist bereits das 10. Studioalbum des amerikanischen Rappers Lil Wayne. Während seine Songs weiterhin nicht gerade von der freundlichen Sorte sind hat sich auch musikalisch nicht viel verändert. Dennoch wirkt das Album im Vergleich mit den vorherigen Werken um einiges abwechslungsreicher und massenfreundlicher. Das dürfte aber weitgehend an „Trina“, „Soulja Boy“ etc. liegen, mit denen zusammen aufgenommen wurde.

Wie bereits angesprochen ist das Album trotz seiner 15 Songs ziemlich abwechslungsreich. Trotzdem hat es Lil Wayne nicht geschafft mal ohne „F***“, „S***“, und dem ganzen Standardkram auszukommen. Aber auch der Hit-Faktor bleibt bestehen. Viele der Songs wirken wirklich so, als würden sie die nächste Zeit in den Top 10 der Charts vorbei schauen. Für Fans von Lil Wayne dürfte das 10. Studioalbum also eines der Besten ever sein. Ob neutrale Hörer das auch so beurteilen ist natürlich zu bezweifeln. Alles in allem also eher ein Werk für Freunde der Gangster-Rap-Szene oder des Künstlers direkt.

Für Musik Fans, die mit Lil Wayne’s Musik nichts anfangen können, dürfte die Tatsache dass er mit 30 bereits 4 Kinder hat und jeder cm² seines Körpers tätowiert ist das beeindruckenste sein. Aber jetzt nochmal kurz zu den Songs selbst. Mit seiner ziemlich auffälligen Stimme sorgt Lil Wayne für unverkennbare Songs, welche durch andere Musiker ziemlich gut aufgelockert werden. Das gelingt weitgehend sehr gut, einzig bei ein paar Songs wirkt die Zusammenarbeit etwas fehl am Platz. Aber im Gesamtbild ist das durchaus zu verkraften.

Fazit: Gute, abwechslungsreiche Songs und gelungene Zusammenarbeit mit anderen Künstlern sorgen für Charts Qualitäten. Einzig die Songtexte lassen manchmal zu wünschen übrig…

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.