Albumcheck | 7.30 and Edinburgh von Phonoflakes

Da Haben die Schweizer Phonoflakes beim International Songwriting Competition für Überraschung gesorgt. Seit dem geht es bei Ihnen heiß her.

Ein Gig folgt dem Nächsten. Der Höhepunkt: ein Auftritt im legendären Viper Room in Los Angeles. Und dann schmeißen die Phonoflakes auch noch ihre CD „7.30 and Edinburgh“ auf den Markt.

Gespickt mit rockigen Titeln, die mit einer enormen Präsens der Leadsängerin dargeboten werden. Durch Hingabe und eine großartige Bühnenpräsenz binden Phonoflakes seither eine immer größere Fangemeinde an sich. Nach Abschluss der letzten Tour zogen sich Phonoflakes für eine Songwritingphase zurück, um sich ausschließlich auf den Kreativprozess zu konzentrieren.

Dieser kreative Prozess ist durchaus hörbar und brilliert mit einzigartigen Stücken, die im internationalen Vergleich durchaus mithalten können. Kein Wunder, dass die Amis so darauf abgehen. Lasst euch überraschen und entdeckt das Klangspektrum von Phonoflakes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.