Albumcheck | Sugar & Salt von Lisa-Marie Fischer

In einer VIP Bemusterung haben wir das Werk „Sugar & Salt“ von Lisa-Marie Fischer gesendet bekommen. Ähnlich einer Hochglanzbroschüre, bekamen wir gleich noch eine Autogrammkarte dazu sowie ein Hochglanzbild der Künstlerin. Sehr schick, so loben wir uns das. 

Fraglich, ob der Inhalt ebenso VIP-verdächtig ist. Die 21-jährige Singer-/Songwriterin verblüfft mit ihrer kindlichen aber dennoch glasklaren Stimme. Neben einer authentischen und offenen Bühnenperformance, mit der sie bereits ein großen Publikum in den USA verzauberte, schafft es Lisa-Marie Fischer einen gewissen Flair zu verbreiten. 

Ihr mittlerweile zweites Album bewegt sich im Bereich Country & Folk. Dieser klingt jedoch frisch und unverbraucht. Lisa-Marie erzählt in ihren Songs vom wahren Leben, den Ups und Downs, die jeder verarbeiten muss. Die insgesamt 13 Songs verraten sehr viel über das Gefühlsleben der hübschen Blondine.

So glänzt das Wer mit gefühlvollen Songs und lässt auch krachende Tanzsongs nicht ausser Bedacht. Wie es im Genre üblich ist, wird sehr viel Fokus auf den Sound der akustischen Gitarre gelegt, welche auch von der Musikerin gespielt wird. In der Sängerin steckt sehr viel künstlerisches Potenzial. (Taylor Swift hat ähnlich begonnen.)

Sehr schick, nicht nur für Freunde des Genres hörbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.