Albumcheck | Stay in Memory von Yiruma

Der südkoreanische Pianist und Komponist Yiruma hat im letzten Jahr sein Best Of Yiruma Album veröffentlicht. Nun legt der Meister seines Faches nach. Seit dem 15. Februar steht sein neues Werk „Stay in Memory“ in den Läden. 

Zugegeben, kaum ein anderer Pianist hat uns in den letzten Jahren so berührt. Yiruma schafft den schwierigen Spagat, gleichzeitig Klassik-Liebhaber und auch Popzuhörer zu erreichen. Mit „Stay in Memory“ setzt er diesen Erfolg fort. Dank ihm scheut es das weniger, sich klassischem Werken zuzuwenden. 

Kaum ist die Spielzeit von knappen 45 Minuten vorbei, hat man wieder das Bedürfnis, die CD auf Anfang zu stellen. Er bleibt seiner Linie treu. Obwohl gleichsam ruhiger gestaltet überzeugt Yiruma mit den Songs „Stay in Memory“, „I could see you“ oder auch „Silver Line“. Die 12 Songs wirken beruhigend und anmutig.

Wir sind sprachlos!

Prädikat: Kaufbefehl!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.