Albumcheck | Scattered and Buried von The Foreign Resort

Ein paar gute Ansätze sind bei der neuen CD „Scattered & Buried“ von The Foreign Resort zwar vorhanden, das wars dann aber auch schon. Irgendwie mag das Alles nicht so wirklich zusammen passen. Der Gitarrist passt sich nicht dem Bass an und der Sänger kreischt bis ins Ultimo.  

Von daher ist meine Rezension auch relativ kurz, denn ich frage mich, wie es überhaupt möglich ist, eine solche CD zu produzieren. Nun gut, es ist nun einmal passiert. Daran lässt sich nichts ändern. Mag vielleicht auch daran liegen, dass jeder einen anderen Geschmack hat. 

Doch da wir uns nicht nur auf unseren Geschmack verlassen, sondern zudem noch die Klangspektren beurteilen, fällt das akute Werk bei uns gnadenlos durch. Normalerweise sind wir recht gute Musik aus Skandinavien gewohnt. Doch „Scattered & Buried“ einfach zu düster und zu unüberlegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.