Albumcheck | R.E.V.O. von Walk off the Earth

Mit dem Gotye-Cover „Somebody That I Used To Know“ und ihrem Aufsehen erregenden Clip „5 Guys, 1 Guitar“ sammelten Walk Off The Earth 2012 über 140 Millionen Klicks und waren nach PSYs „Gangnam Style“ die Nummer 2 der meistgesehenen YouTube-Videos des vergangenen Jahres. 

Die Multi-Instrumentalisten Gianni Luminati, Marshall und Sarah Blackwood, Taylor und Joel Cassady haben nun das lang erwartete Album „R.E.V.O.“ auf den Markt geschmissen. „R.E.V.O.“. Der Titel ist ein Akronym für ihr Motto „Realize Every Victory Outright“ („Sei dir über jeden Sieg vollkommen bewusst“).

Ah ja. Jetzt sind wir schlauer.

Der Lonplayer bietet eine bunte Mischung. Ist mitreißend und zugleich beruhigend. Es scheint, als hätte die Gruppe ihren eigenen Stil noch nicht so wirklich gefunden.  Jeder Track spiegelt ein anderes Genre wieder und die Auswahl wirkt ein wenig wie Kraut und Rüben. Trotzdem möchte ich betonen, dass der Silberling eingängige Melodien und hammer Rhythmen zu bieten hat.

Die Instrumentenvielfalt ist phänomenal und auch sonst sprüht das Werk voller Lebensfreude. Hier steht der Spaß im Vordergrund. Und das ist auch gut so.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.