Albumcheck | Hobbies & Religions von Lump200

Lump200 ist das Soloprojekt des Wahlberliners René Desalmand. Mittlerweile hat er seinen dritten Longplayer „Hobbies & Religions“ auf den Markt geschmissen. 

Auf den insgesamt 15 Tracks gibt es neben der eingängigen Stimme von Lump200 auch noch elektronische Beats Marke „Verrücktheit“ zu hören sowie Sousafon von Pauline Boeykens und Bass-Kalimba. Zwischen Improvisationen und Kompositionen scheint ein fortlaufender Fluss zu liegen. Die Klangteppiche sind vielfältig gestaltet. 

Und genau hier liegt die Stärke des Longplayers. „Hobbies & Religions“ bedient sich keine Klischees. Vielmehr erschafft der Künstler einen eigenen Kosmus, den man nur zu verstehen vermag, wenn man sich, ähnlich wie Alice im Wunderland, auf eine phantastische Reise begibt. Das Heterogene wird als Vielstimmigkeit orchestriert. Und immer wieder steht die Verbindung von Lyric und eltronischer Musik im Mittelpunkt.

Sicherlich bedient Lump200 lediglich eine kleine Nische mit seinem Werk. Und auch sonst ist es irgendwie seltsam, was man da auf die Ohren bekommt. Doch ein kleines Öhrchen lohnt sich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.