Albumcheck | Kontor House of House Volume 17

Nun sind wir bereits bei Folge 17 angekommen. Soso. Die Rede ist von der 3 CD Compilation „House of House“ aus dem Hause Kontor Records. Wie immer mit 4 Stunden Musik und 74 Songs. Geschüttelt und nicht gerührt. 

Zu bieten hat das Box Set Tracks von Flo Rida, DJ Antoine, Chris Brown, Usher, NeYo, Kesha, Loreen, Michael Mind Project, Icona Pop, Swedish House Mafia oder auch Hardrock Sofa. Ein vielversprechendes Line Up. 

Auf der dritten CD gibt es wieder einmal einen Non Stop Special DJ-Mastermix. Soweit so gut. Die Eckdaten hätten wir dann schon geklärt. Die ersten 42 Songs werden in ungemixter Form präsentiert und beheimaten brandaktuelle Club-Hits. Viele Tracks wurden bisher erstmalig auf dieser Compilation veröffentlicht.

Ebenfalls ein Pluspunkt. Doch auch hier bleibt wieder ein kleiner fader Nachgeschmack. Aber eine Compilation ist immer nur so gut wie ihr Ausgangsmaterial. Und das scheint derzeitig nicht das Beste zu sein. Trotzdem gibt es hier und da ein paar nette Kracher, die zum Partymachen einladen.

2 Comments

  1. sven sagt:

    Hab mir die neue Kontor frisch zum Release gesichert und seitdem nicht mehr aus dem CD-Player meines Autos genommen, Tolle Mischung, bin mehr als zufrieden und kann die Kontor 17 einfach nur weiterempfehlen.

    Vor allem als Einstimmung in die Disco genau der richtige Musikstoff!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.