Albumcheck | Trouble Man-Heavy Is the Head von T.I.

Clifford Joseph Harris, Jr. (besser bekannt unter dem Künstlernamen T.I.) gehört zu den beständigen Größen im Hip Hop und Rap Business.

So macht T.I. nicht nur als Musiker Karriere, sondern konnte sich als Schauspieler und Autor einen Namen machen. Nebenbei hatte T.I. noch Zeit ein eigenes Label (Grand Hustle Records) zu gründen. Im Privatleben läuft es wohl weniger gut. So durfte T.I. bereits mehrere Tiefschläge verkraften.  Singles wie „Big shit poppin‘ (do it)“, „Whatever you like“, „Swagga like us“, „Live your life“ oder „Dead and gone“  halfen jedoch dabei, diese zu überwinden und ins positive zu verkehren. 

„Trouble Man: Heavy is the Head“ so heißt die neue Veröffentlichung aus seiner Feder.  Witzig dabei: der Albumtitel bezieht sich auf den gleichnamigen Soundtrack von Marvin Gaye aus dem Jahr 1972.

Und somit dominieren nicht nur Partytracks den Dreher, sondern es finden sich auch slowgroove Tracks wie „Wildside“, „Sorry“ und „Wonderful life“. Doch auch schlichter Rap schleicht sich OldSchool mäßig ein. Für den Longplayer hat sich T.I. zahlreiche bekannte Unterstützung geholt. So haben Meek Mill, Lil Wayne, R.Kelly und auch Pink einen Gastauftritt. (um nur einige zu nennen).

Das Album hat eine besondere Ausstrahlung und wirkt nicht langweilig. Ganz im Gegenteil, es ist eher abwechslungsreich.

Hört einfach mal rein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.