Albumcheck | Love, again von M.Borgard

Der gebürtige Kölner Michael Borgard hat uns seine CD „Love, again“ zukommen lassen. 12 Songs beheimatet der silberne Dreher.

Ein Grund uns das Scheibchen anzuhören und uns verzaubern zu lassen. Der 27-jährige Singer- und Songwriter präsentiert seine Musik im Stil von Folk-Musik.

Seine Texte behandeln erdachte Geschichten und sind zum Teil biografisch geprägt; handeln sie doch von eigenen Erfahrungen und Eindrücken aus der eigenen Umgebung. Während noch beim Opener „Celebrate“ die Gitarre schnalzt, erhält man bei dem Track „Phantom“ schon ein ganzes Hörerlebnis.

So zeigt sich im weiteren Verlauf immer mehr der Akustik-Rock à la Dave Matthews und John Mayer. Neben seichten Balladen gibt es kraftvolle Tracks auf die Ohren. Mitreißend und authentisch.

Aufnahmetechnisch erinnert das Werk „Love, again“ charaktertechnisch eher an die Beatles, ohne jetzt zu hoch greifen zu wollen.

Gut durchdacht und mit kleinen feinen Ohr-Überraschungen, so erscheint der Longplayer im glänzenden Licht.

Ebenso haben wir die Möglichkeit bekommen in zwei (bislang nicht veröffentlichte) Tonträger reinzuhören. Auch hier bieten „Not enough“ und „CCAA“ feinen Hörgenuss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.