Albumcheck | 2 Minuten von Katharina Vogel

2 Minuten? Von wegen, die Spielzeit des Longplayers dauert mehr als 40 Minuten. Also müsste der Silberling doch eher 40:17 heißen, oder sehe ich das falsch?

„2 Minuten“ heißt das Debütalbum der Hamburgerin Katharina Vogel. Die Sängerin reiht sich in eine Riege herausragender Künstlerinnen ein, deren Heimatstadt Hamburg ist. Ob es vielleicht an der nordischen Umgebung liegt, dass besonders in den letzten Jahren so viele vielversprechende Musikerinnen kommen?

Und obwohl Katharina Vogel in deutscher Sprache singt, darf man nicht den Fehler machen, sie in das Genre „Schlager“ zu zwängen. Von sich selbst behauptet sie: „ich schreibe und singe einfach Lieder“.

Sehr bescheiden. Dabei muss Katharina ihr Licht nicht unter den Scheffel stellen. Ihre professionelle Gesangsausbildung und einem erfolgreich absolvierten Popkurs an der Hamburger Musikhochschule stehen ihr sicherlich nicht auf der Leiter des Erfolges im Weg.

Ihre Songs sind klar und voller harmonischer Melodien. Die Texte sind unaufdringlich und fast schon poetisch. Eher leise, als mächtig laut. Schönes Erstlingswerk!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.