Albumcheck | Grr! (Greatest Hits) von Rolling Stones

In den ersten 30 Minuten kann man einem Konzert der Rolling Stones nicht beiwohnen, denn das ist für den Arsch. Doch abgesehen davon, ist die neue Ausgabe der Greatest Hits „Grr!“ von den Rolling Stones schon ein Pfund. Das Scheibchen ist mit Liebe gemischt und zeugt von hoher Qualität. Der Remix ist allererste Sahne und ein akustisches Highlight. 

Als alter Rolling Stones Fan, werde ich noch so lange klatschen, wie die Steine Musik machen werden. Zum 50. Jubiläum veröffentlicht die „Grrrößte Rock´n´Roll“-Band des Planeten ein neues Hit-Album mit dem Titel Grrr!. So erhält man während der Laufzeit das Gefühl, es würde sich beim Sänger Mick Jagger nicht um einen alten Greis handeln, sondern einen Jüngling, der erfrischend mit seiner Stimme spielt.

Zu hören gibt es neben den really Greatest Hits zudem noch zwei neue Songs. Schon der Track „Doom and Gloom“ würde einen perfekten Opener für ein Konzert darstellen. Die Beine wackeln. Mit Wucht wohlgemerkt. Der Titel „One more shot“ ist an die Richtung der 70er angelehnt und fetzt mal so richtig.  Die Rolling Stones klingen neu und frisch, trotz ihres gesetzten Alters.

Fazit: GRANATENSCHARF! 

*Vielen Dank an Mike für die Rezension.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.