Albumcheck | Drum Rolls & Heartbreaks von Caro Emerald

Der Untertitel des Albums „Drum Rolls & Heartbreaks“ ist ernst zu nehmen: „The music, that inspired Caro Emerald and her producers to make „Deleted Scenes from the cutting room floor“ . 

Man hat es hier also mit dem zu tun, was Caro Emerald zu ihrem Top-Album inspirierte. Das Ganze kommt in Form einer Doppel-CD daher, welche seit Freitag über Universal veröffentlicht wurde. Es handelt sich um eine Compilation von Titeln anderer Musiker.

Man hat es seitens Universal nicht versäumt, die original Titel zu verwenden. Remastert versteht sich. Natürlich gibt es auch ein Lied von Caro auf den CDs und zwar eine Coverversion von „Dream a little dream of me“. Sehr hübsch.

Ansonsten hat man es mit einer fantastischen Reise in die Vergangenheit zu tun. Musik die wirklich inspiriert. Ein wunderschöner Einblick hinter die Kulissen. Auf Grund des Alters der Scheibchen musste man mit dem Remastering zwar sehr vorsichtig vorgehen, was sich letztendlich auf die Klangqualität der einzelnen Songs auswirkt.

Nichtsdestotrotz ist die Zusammenstellung gelungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.