Albumcheck | Season I: The Seeming and the Real von Die Kammer

Die Kammer, das sind die beiden Musiker Marcus Testroy und Matthias Ambré, deren erstes gemeinsames Werk sich „Season I: The Seeming and the Real“ nennt. “ Ob es sich auch lohnt dieses Album zu kaufen ist stark geschmacksabhängig, aber dennoch möchten wir euch bei der Entscheidung helfen.

Die Kammer sollte man wohl eher als Projekt ansehen, statt als eine eingespielte Band. Und dennoch haben die beiden Musiker ein Album geschaffen, welches größtenteils sehr stimmig wirkt. Merkmale dürften die düsteren Aspekte sein, aber auch die Stimme von Marcus Testroy, die man sich zwar besser in einem Country-Song vorstellen kann, aber dennoch absolut in die Atmosphäre des Albums passt.

„The Seeming and the Real“, der Schein und die Wirklichkeit – Ein sehr passender Titel für das Album, denn genau so wirkt es auch. Teils unwirklich und mysteriös, teils aber auch klar und aussagekräftig. Alles in allem ist das Album aber doch eher für Liebhaber des düsteren Genres geeignet. Diese kommen aber vollendes auf ihre Kosten, denn gelungener kann ein Projekt nicht sein. Hoffen wir, dass uns die Kammer noch weitere Alben und Songs vorstellen wird und sich musikalisch vielleicht auch noch etwas weiter entwickelt. Wir sind auf jeden Fall gespannt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.