Albumcheck | Girl on Fire von Alicia Keys

Es scheint fast so, als wäre es Aberglauben. Alle zwei bis drei Jahre veröffentlicht die vierzehnfache Grammy-Preisträgerin Alicia Keys ein neues Studioalbum. Wie auch in diesem Fall. Diesmal nennt sich das Werk „Girl on fire“.

Bereits seit dem 4. September ist der Titelsong als erste Single des Albums erhältlich. Nett ist dieser allemal und bildete einen schicken Vorgeschmack auf das jetzige Album.

Girl On Fire entstammt einer Zusammenarbeit von Alicia Keys, Salaam Remi und Jeff Bhasker (Bruno Mars, Jay-Z, Fun etc.). Am 6. September präsentierte sie den Song bei den MTV Video Music Awards in Los Angeles erstmals im Fernsehen. Der Track schlug ein wie eine Bombe.

Das Album „Girl On Fire“ brilliert ebenso mit großen Hymnen und gefühlvolle Balladen. Für das Album arbeitete die amerikanische Singer-und Songwriterin mit etablierten sowie mit neuen Talenten zusammen, darunter Krucial, Babyface, Gary Clarke Jr., Pop and Oak, sowie Emeli Sandé und Jamie XX (!).

Eine Zusammenarbeit, welche sich wirklich gelohnt hat. Die 13 Songs sind aussagekräftig und gehen ans Herz.

Lohnenswert!

2 Comments

  1. Eine Ausnahmekünstlerin mit einem klasse neuen Album! Wurde auch Zeit, dass man wieder mal was von ihr zu hören bekommt!

  2. Manu sagt:

    Endlich, ich freu mich auf das neue Album von Alicia, Nach ihrem letzten Song mit Jay Z habe ich wenig von ihr gehört.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.