Albumcheck | Dos! von Green day

Dos!, das zweite Album der Triologi von Green Day. Neben 30 Seconds To Mars werden Green Day der Headliner für „Rock am Ring“ im nächsten Jahr sein. Bis  dahin dürfen wir uns an den Songs der Amerikaner erfreuen. Nicht nur, dass sie den Song „The Forgotten“ zum aktuellen Twilight – Breaking Dawn Part II Soundtrack beigetragen haben: mit Dos! rocken sie nun wieder was das Zeug hält. 

Haben wir bereits Uno!  getestet und für sehr gut befunden, sind wir vom neuen Werk ebenfalls entzückt. War der erste Teil noch sehr punkig und rockig, präsentiert sich das neue Werk gar nicht mal so „Green Day“ mäßig und erscheint als Sammlung einer B-Seiten Compilation. Das ist aber nicht so schlimm, denn Dos! ist mehr Rock’n’Roll, so dass man sich machmal fragt: Ist es Billie Joe Armstrong, der da singt?!

Green Day würfeln Genre durcheinander und probieren auch etwas Neues aus. Mutig, mutig. Hin und wieder klingt das Werk ein wenig Mainstream-mäßig. Doch auch dies bereitet uns keine Sorgen. Uns gefällt die Entwicklung von Green Day, auch wenn einige Fans meckern könnten. Es handelt sich sicherlich nicht um Meilensteine wie „American Idiot“ oder „21 Century Breakdown“, aber man darf nicht vergessen, dass die eben genannten Longplayer so genannte Konzeptalben und Punk-Opern waren.

Dos! ist einfach ein super Album, das sei hier mal einfach mal so angemerkt. Abwechslungsreiche Tracks mit einer persönlichen Green Day Note. Wer es noch nicht getan hat:

KAUFEN! KAUFEN! KAUFEN!

und sich auf Teil 3 freuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.