Albumcheck | Country, God or the Girl von K*naan

Spätestens seit seinem WM-Hit „Wavin Flag“ dürften ihn alle kennen. Der somalisch-kanadische Rapper begeisterte damals Millionen Menschen. Nun steht sein viertes Studioalbum an. „Country, God or the Girl“ nennt sich das Scheibchen und hat einiges an Überraschungen zu bieten. Vorallem da viele nur seinen WM-Song kennen dürfte und seine neuen Songs ziemlich von dessen Stil abweichen.

Der mit bürgerlichem Namen heißende Kaynaan Cabdi Warsame wuchs in einem der gefährlichsten Länder der Welt auf. Im Alter von 13 Jahren verließen seine Eltern Somalia und zogen mit ihm nach New York City. Einige Zeit später zogen sie dann in die kanadische Stadt Toronto, wo er erstmals richtig an seiner Rapper-Karriere pfeilte. 2006 ging K’naan erstmals mit Damian Marley auf große Europa Tour. Der richtig große Erfolg kam aber erst mit seinem Nummer 1 Hit „Wavin Flag“ der während der WM 2010 kaum wegzudenken war. Nun steht das erste Album nach diesem Sensationserflog an.

Viele von euch werden außer dem Song „Wavin Flag“ keine weiteren Lieder des Rappers kennen. Umso mehr überrascht dann das neue Album. Denn vieles passt so gar nicht zu dem, was man nach „Wavin Flag“ erwartet hätte. Ich persönlich würde sagen, dass K’naan mit seinem neuen Album Musik geschaffen hat, die nicht nur zu Zeiten einer Großveranstaltung gut ankommen. Viele der Songs des neuen Albums sind absolut Club tauglich und ich bin sicher, das einige davon früher oder später auch dort zu finden sind. Auf jeden Fall ein gelungenes Album und wir hoffen, dass „Wavin Flag“ nicht der einzige Erfolg des Rappers bleibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.