Albumcheck | Mission von Cecilia Bartoli

„Mission“ ist tatsächlich so etwas wie eine Mission, denn Cecilia Bartoli hat an diesem Album, was sich mit interpretierten Stücken des Agostino Steffani beschäftig, eine ganz eigene Geschichte geschrieben. In Zusammenarbeit mit Donna Leon wurde ein Werk geschaffen, welches durch beeindruckende Musik und Geschichte überzeugt. Und einer Geschichte im wahrsten Sinne des Wortes.

Auf dem Album „Mission“ wiederbeleben zwei Weltstars einen längst vergessenen Künstler. Cecilia Bartoli und Donna Leon nennen sich die beiden Damen, die gemeinsam Musik und Literatur kombinieren. Zusammen haben sie ein Werk geschaffen, welches mehr oder weniger die Lebensgeschichte des Musikers Agostino Steffani wiedergibt, der 1654-1728 lebte. Ihr fragt euch sicher, ob es überhaupt möglich ist so etwas noch modern klingen zu lassen. Es geht! Denn wenn Cecilia Bartoli eins kann, dann mit klassischer Musik umgehen. Ganze 25 Songs beinhaltet das Album und ist ein Meisterwerk für sich.

Ok, ihr werdet euch sicher wundern warum ich so über Klassische Musik rede… gehört ja eigentlich nicht zur Musikrichtung über die ich sonst so berichte. Aber ich habe mich dann doch mal getraut in das Album reinzuhören und ich war echt begeistert. Klassische Musik ist normal echt nicht mein Fall, aber was Bartoli daraus gemach hat ist echt zu bewundern. Alle Klassikliebhaber, Opernfans und all den anderen , die sich vorstellen können, dass ihnen das Genre gefallen könnte, sollten auf jeden Fall rein hören, denn besser kann man die Klassik und einen alten Künstler nicht wieder beleben. Kompliment!

Tanja
Tanja
Dem schlechten Musikgeschmack der Mutter entronnen, den des Vaters angenommen und maßgeblich dadurch beeinflusst worden. Musikalische Kenntnisse auf Grund jahrzehntelangen Studiums der internationalen Top 100, die sie im Schlaf aufsagen konnte. Eher noch als die Quadratzahlen, wie ihr Mathelehrer von ihr forderte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.