KID KOPPHAUSEN Video „Hier bin ich“ ist online!

„Wer bin ich“, fragen Kid Kopphausen asynchron aus dem Dunkel, und nach vorne kommen grinsend Gisbert zu Knyphausen undNils Koppruch. Aufgeregt bebend, laut rockend und wild zuckend stimmen sie mit ihrem Quintett die erste Single „Hier bin ich“an. Die beiden Singer-Songwriter haben eine neue, gemeinsame Band gegründet, und nun liegt die erste Single vor. DasDebütalbum „I“ (Trocadero/ Indigo), produziert von Swen Meyer (u.a. Tim Bendzko, Kettcar) ist bereits erscheinen und landete diese Woche prompt auf Platz 29 der Deutschen Albumcharts.

Es etwas gemeinsames Neues entstanden aus den Wurzeln dieser zwei Originale, und das ist ein Glücksfall. Geschichten und Bilder von innen und außen, Liebeslieder, Lebenslieder, Abenteuerlieder. Die beiden haben sich ineinander verschränkt, hochgehoben und angestoßen, die Fans von Gisbert zu Knyphausen werden ebenso begeistert sein wie die von Nils Koppruch.

Koppruch, der Gestandene, der mit seiner Folk-Countryband Fink (Hamburg) sechs Alben veröffentlichte und dem zwei Solo-Alben (Grand Hotel van Cleef) folgten. Und Gisbert zu Knyphausen, der jüngere und mit zwei Alben durchgestarteter Newcomer, der mit seinem letzten Album „Hurra hurra so nicht“ fast aus dem Nichts die Album-Top 10 enterte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.