Internetcheck | Party Poker auf dem Prüfstand

Wie ihr wisst, testen wir hin und wieder ein paar Internetseiten für euch. Da ich begeisterter Pokerspieler bin, lag dieses Thema natürlich in meinem Interesse. Wie ihr wisst, habe ich im letzten Jahr die Teilnahme an der 2. DEG Poker Challenge (live) gewonnen. Leider habe ich gegen einen höheren Flush verloren und flog vom Tisch. 

Um Geld wurde zwar nicht gespielt; der Abend hat dennoch viel Spaß gemacht. Es wurden ca. 200 Euro an Spenden gesammelt, die der Initiator A. Pfannmüllerich der DEG Nachwuchsförderung zukommen ließ. Ich habe jedoch nicht immer die Möglichkeit an Live-Turnieren teilzunehmen. Oftmals fehlt mir einfach die Zeit, so dass ich hin und wieder auf das Online-Pokerspielen zurückgreife. Hier möchte ich jedoch explizit darauf hinweisen, dass (Online-) Pokerspiele für Volljährige gedacht ist und nicht für Minderjährige.

Eine (auch bei mir) beliebte Plattform für Online Poker ist Partypoker.  Eigentlich nennt sich das Unternehmen Bwin.Party Digital Entertainment Plc. Das weltweit größte Online-Spieleunternehmen ist im März 2011 durch den Zusammenschluss von bwin und PartyGaming entstanden.

Party Poker ist von der Regierung von Gibraltar zugelassen worden und unterliegt den Bestimmungen des Gambling Act 2005 des Gibraltar Gambling Commissioner. Nach erfolgreicher Anmeldung und dem Download der Spiele-Software kann man eigentlich auch schon loslegen.

In regelmäßigen Abständen finden zusätzlich zum Echtzeitspiel dementsprechende Pokerturniere statt. Bei Party Poker werden in allen Spielgeld- und Echtgeldvarianten folgende Spielvarianten angeboten:

  • Double Hold’em
  • Texas Hold’em
  • Omaha
  • Omaha Hi/Lo
  • 7 Card Stud
  • 7 Card Stud Hi/Lo

Damit man auch weiß, was man da tut, gibt es bei Party Poker neben zahlreichen Video-Tutorials auch die so genannte Pokerschule bzw. den Pokertrainer. Dies ist eine internetfähige Trainingssoftware, die auch geübten Spielern hilft ihre Kenntnisse und Fähigkeiten zu erweitern. Auch Blackjack-Liebhaber kommen auf ihre Kosten.

Der wohl bekannteste deutsche Vertreter bei Party Poker ist wohl Boris Becker, der uns mit seiner Beichte über seine Pokerleidenschaft sehr überraschte.

Im Vergleich zu anderen Plattformen ist Party Poker sehr einfach gestaltet. Man muss sich nicht mit englischen Erklärungen rumärgern und auch die Spieler scheinen keine „Abgraser“ zu sein. Weiterhin hat man ebenfalls das Gefühl, gut aufgehoben zu sein. Hier scheint nichts computergeneriert zu sein. (dies kenne ich von anderen Plattformen nur zu genüge)

Trotzdem möchte ich zum Abschluss darauf hinweisen, dass Party Poker das Online-Glücksspiel als eine „legitime Unterhaltungsform“ betrachtet. Es handelt sich jedoch um ein Glücksspiel, welches mit Risiken und Suchtpotenzial verbunden sein kann, sobald es außer Kontrolle gerät.

Für den Spaßfaktor und für die gute Software vergebe ich 8 Sterne. Abzüge gibt es für den Glücksspiel-Faktor und dass man daraus resultierend erst ab 18 Jahren Spielberechtigt ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.