EP-Check | Frei Gelassen von Spiegelblick

Mit Newcomern ist das so eine Sache. Erst einmal müssen Musiker zu solchen werden. Habt ihr jetzt nicht verstanden? Macht nichts. Wir erklären es euch, als würdet ihr drei Jahre alt sein. Musiker sind dann Newcomer, sobald sie „entdeckt“ wurden. Aha, jetzt seid ihr auch etwas schlauer.

So genannte Newcomer  ist auch die Band Spiegelblick. Spiegelblick, das sind Moe Ripp, 21 jähriger Sänger und Gitarrist,  Drummer Dennis Winzen (22) und der 18-jährige Janosch Müller. Sie spielen feinen Deutsch-Rock mit Texten über sich und das Leben. 

Nun ist ihre erste EP namens „Frei Gelassen“ erschienen. Gefüllt mit sechs Songs, die durch und rockig ist. Zusätzlich kann sich jeder Hörer der EP noch einen exklusiven Online-Bonus in der Spiegelblick Community abholen. Hier warten unveröffentlichte Downloads und spannende Gewinne auf den Fan.

Die EP wurde von Arne Neurand sowie von Jürgen Wirtz abgemischt und entstand im Horus Studio Hannover.

Was lässt sich zu dem Werk von Spiegelblick sagen? Nun, das wissen wir auch nicht wirklich so genau. Der Name Spiegelblick ist schon einmal gut gewählt und bleibt im Gedächtnis. Auch das Cover und der EP-Titel geben Anlass zur Hoffnung. Und schiebt man den Silberling in die dafür vorgesehene Vorrichtung, wird schnell klar, dass man es hier mit einer neuen Art Musiker zu tun hat, obwohl so vieles vom musikalischen Stil auf andere Bands passen könnte.

Spiegelblick klingen einfach neu und unverbraucht, aber dennoch bekannt. Das ist zwar ziemlich seltsam, aber definitiv kein Nachteil. Zwar wurde der Song „Ideal“ als erste Singleauskopplung veröffentlicht, doch auch „Zurück zur Linie“ oder auch „das Spiel“ können sich hören lassen.

Überraschend, was die Dürener Band dort darbietet. Einfach mal reinhören.

1 Comment

  1. Sandra sagt:

    Also ich find die Band voll geil. Die singen wirklich von Dingen dei mich betreffen, besonders Ideal ist ein hammer Song und Moe hat eine Stimme zum dahinschmelzen 🙂 . Aber leider gucken die kits lieber dsds!!!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.