Albumcheck | On the Road to Calipo Island von His Name is Sandusky

Hist Name is Sandusky- Ok, wer dieser Sandusky nun ist kann ich euch leider nicht sagen. Dafür aber, dass die Band die sich so nennt mit „On the Road to Calipo Island“ ein Album veröffentlicht hat welches sich rundum um Rock dreht. Man merkt auf anhieb was die Band will, und zwar für Feierstimmung sorgen.

Ich würde ich jetzt natürlich gerne ein paar Infos zur Band geben, da wir aber keinerlei Info-Material von Sandusky bekommen haben, muss ich auf ihre Facebook Seite der Jungs zurückgreifen. 2010 gründeten Joey Sandusky, Flo Sandusky, Uli Sandusky, John Sandusky und Cris Müller ( nein Spaß, natürlich heißt er auch Sandusky) die Band. Hauptbestandteile ihrer Songs sind Alternative-Rock, Hard-Rock, sowie Elemente des Blues und Punk.

Die Songs wirken im großen und ganzen recht unauffällig und haben meines Erachtens keinen besonders großen Wiedererkennungswert. Zudem wirkt der Gesang teils nicht gerade besonders gut auf die Musik abgestimmt. Vielleicht hätte man den Gesang etwas mehr herausstechen lassen können, indem man die Gitarren-, Bass- und Schlagzeug- Einsätze nicht so monoton klingen lässt. Wenn man nämlich den Gesang komplett weg lassen würde, wäre das Album ziemlich langweilig. Deshalb hoffen wir mal, das bis zum nächsten Album daran noch etwas geschraubt wird und wir uns auf wirklich einmalige Songs freuen können. Aber trotz allem ein nettes Scheibchen was die Sandusky’s da gebastelt haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.