Singlecheck | The Good, The Bad And The Zugly: Brainbomb

Je höher der Norden, desto prügel die Musik! Ab Übermorgen könnt Ihr die Hirnbomben-Single der seltsam benamten norwegischen Punk-Hardcore-Combo aus Oslo käuflich erwerben!

Titel eins, „Killing Time“, steigt zunächst langsam ein, wie bei vielen Metal-Scheiben üblich, um dann jedoch allmählich und gelungen die Daumenschrauben anzuziehen und in Gedresche ähnlich den deutschen Toxoplasma überzugehen. Freundlicherweise verzichten sie allerdings auf den fiesen mittenorientierten Mittel- und Innenohrfoltersound, der heutzutage nahezu überall die Dynamik ersetzt.

Auch „Brainbomb“ setzt auf einen ausgewogenen Sound. The Good, The Bad And The Zugly verzichten dabei auf  lange Einleitungen und pflanzen dafür eine schöne, genussvolle Stelle mit ausgewaltzten Akkorden hinein. Diese Single klingt nach mehr!

 

Ulf
Ulf
Geboren. Größer, aber nicht wirklich groß und älter, aber nicht erwachsener geworden. Klassische Gitarre gelernt. In Bands gespielt wie "Scheißhausterror". Metalhead. Spezialist für Musik der englischen Renaissance und älter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.