Albumcheck | Xander Demos: Guitarcadia

Um es vorweg zu sagen: man sollte nie so klingen wie jemand anderes.

Als ich die Platte „Guitarcadia“ das erste mal startete, guckte ich nochmals und gleich mehrfach nach, ob da nicht doch „Joe Satriani“ steht. Denn das Werk hätte auch gut „The Extremist II“ heißen können. Was zwar für die technischen Fähigkeiten von Xander Demos spricht, doch nicht eben originell ist. Dann lieber das Original, auch wenn’s vor zwanzig Jahren eingespielt wurde. Mehr habe ich dazu nicht zu sagen.

Ulf
Ulf
Geboren. Größer, aber nicht wirklich groß und älter, aber nicht erwachsener geworden. Klassische Gitarre gelernt. In Bands gespielt wie "Scheißhausterror". Metalhead. Spezialist für Musik der englischen Renaissance und älter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.