Albumcheck | Nicolas Sturm von Nicolas Sturm

Nicolas Sturm, der Gewinner des „Panikpreises“ der Udo-Lindenberg-Stiftung veröffentlicht nun auch sein erstes Album. Mit seiner rauen Stimme und den ehrlichen Texten hat der Newcomer ganz klar das Potential es ebenfalls zu einer großen Persönlichkeit zu schaffen.

Der 30-jährige Sänger und Songwriter hat seinem ersten Album direkt den persönlichen Stempel aufgedrückt. Songtitel die nur aus einem Wort bestehen und so dem Hörer immer einen gewissen Interpretationsfreiraum lassen. Texte die zum Nachdenken anregen. Und vorallem die Natürlichkeit seiner Songs. Einzuordnen sind die Songs wohl im Indie-Folk, was allerdings auch ein Teil Interpretationssache ist.

Mit dem Album kauft man also nicht nur Sturms Musik, sondern auch ein Teil seiner Persönlichkeit. Mit z.B. „Schiffbruch“ und „Idealist“ hat er Titel gewählt mit denen er seine eigene Sicht auf das Leben verdeutlicht. Alles in allem sind es eher die Texte, welche die Songs des Albums unterscheiden, denn Instrumental ist nicht sehr viel Abwechslung geboten. Ändert aber nichts daran, dass Nicolas Sturm mit diesem charakterstarken Debütalbum die Messlatte ganz schön hoch angesetzt hat.

Fazit: Starkes Debüt vom Panikpreis-Gewinner. Mal reinzuhören lohnt sich also!

1 Comment

  1. […] Nicolas Sturm: Homepage >>> Facebook >>> Review […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.