Albumcheck | Fragrant World von Yeasayer

„Middle-Eastern-Psych-Pop-Snap-Gospel“, so nennen Yeasayer selbst ihren Musikstil. Dass da etwas sehr „spezielles“ bei rauskommt ist also schon zu ahnen. Mit dem neuen Album „Fragrant World“ ist ebenfalls klar, dass ihnen ihre Musik so schnell keiner nachmachen wird.

Yeasayer wurden 2006 in New York gegründet. Ursprünglich eine US-amerikanische Rock-Band die darauf aber beschloss immer mehr musikalische Elemente aus anderen Kulturkreisen mit einzubinden. Unter anderem finden sich in ihren Songs sogar afrikanische Stammesgesänge. Ihre ersten Werke verbreitete die Band noch via Myspace, ziemlich erfolgreich wenn man sich anschaut wie schnell die Band an Fans zugelegt hat.

Das nun 3. Album der Band beschäftigt sich vorallem mit Elementen des Electro-Pop und Psychedelic Rock. Doch was Yeasayer daraus macht ist echt erstaunlich. Orgel und Geigen sind zudem weitere Aspekte, welche die Songs des neuen Albums unverwechselbar machen. Man muss allerdings dazu sagen, dass die Musik von Yeasayer reine Geschmackssache ist und sicher nicht bei jedem auf Begeisterung stößt. Zwar hat sich die Band mit „Fragrant World“ so einiges getraut aber fest steht: Es ist ein fantastischer Follow-up zu dem letzten Album „Odd Blood“!

Fazit: Geschmackssache! Aber wenn man drauf steht ein echter Ohrenschmaus!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.