Albumcheck | Es hat alles seine Zeit von COSMA

Mit ihrem zweiten Studioalbum „Es hat alles seine Zeit“ haben Cosma einen Titel gewählt mit welchem sie sich selbst sehr gut identifizieren können. Denn schon vor Jahren musste die fünfköpfige Band feststellen, dass ihnen ihre Songs wesentlich besser gelingen, wenn sie unter keinerlei Zeitdruck stehen.

Die Anfänge der Band liegen viele Jahre zurück. Schon in der Schule haben die ersten Bandmitglieder zusammen musiziert. Nach mehreren Besatzungsveränderungen beschlossen sie 2004 sich fortan COSMO zu nennen. Unter diesem Bandnamenn veröffentlichten sie 2008 auch ihr erstes Album „Schlicht und Ergreifend“. Seitdem haben COSMO schon eine Menge erreicht, z.B. ein eigenes Tonstudio aufgebaut und sogar  Auftritte zusammen mit Boss Hoss.

2012 steht nun das zweite Studioalbum an, welches vorallem durch seine Texte eine große Fanzahl finden dürfte. Es handelt von allem was Menschen in Zeiten des Überflusses und Ungewissheit bewegt. Im Mittelpunkt steht dabei die Suche nach Zufriedenheit und Glück, sowie die Frage, wie weit man dabei gehen kann. Die Hörer werden dabei auf eine Reise geschickt, welche zeigt was man mit der modernen Rock- und Popmusik alles anstellen kann. Im Gesamtbild sind es also hauptsächlich die Texte die das aktuelle Album einzigartig und hörenswert machen.

Fazit: Sehr schöne Texte die sich COSMA da haben einfallen lassen. Wenn sie also besser ohne Zeitdruck arbeiten können geben wir ihnen diese doch gerne! Gelungene Steigerung zum ersten Album!

 

Anspieltipp:

-Phantomschmerz !

Tanja
Tanja
Dem schlechten Musikgeschmack der Mutter entronnen, den des Vaters angenommen und maßgeblich dadurch beeinflusst worden. Musikalische Kenntnisse auf Grund jahrzehntelangen Studiums der internationalen Top 100, die sie im Schlaf aufsagen konnte. Eher noch als die Quadratzahlen, wie ihr Mathelehrer von ihr forderte.

1 Comment

  1. nachgebloggt sagt:

    Nicht nur musikalisch ein Knaller, sondern auch die Texte stoßen mal zum Nachdenken an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.