Albumcheck | En ny dag von Martin Tingvall

„En ny dag“ wird übersetzt mit „Ein neuer Tag!“ Wir reden aber hier über das gleichnamige neue Album von Martin Tingvall, der auf „En Ny Dag“ den Zuhörern einen kleinen Einblick seines musikalischen Kosmos gewährt.

Mit dem Tingvall Trio konnte er mit „Vägen“ die Nr.1 der Jazzcharts erklimmen und erreichte sogar eine Platzierung in den Pop Charts. 2010 und 2012 wurde das Trio mit dem Kritikerpreis ECHO JAZZ „Ensemble des Jahres, national“ ausgezeichnet. Zudem wurde die Formation in diesem Jahr mit dem Publikumspreis ECHO JAZZ „Live Act des Jahres“ geadelt.

Nun hat der in Hamburg und Südschweden lebende Pianist sein eigenes kleines Klangwunder erschaffen und entzückt die Ohren der Experten. Die Fans werden es ihm ebenso danken. „En Ny Dag“ bringt das „Kopfkino“ zum kreisen.

Martin Tinvall brilliert auf dem 14 Song starken Album mit einzigartigen Kompositionen. Melancholie, Fröhlichkeit, Ruhe oder auch Erhabenheit schweben in Zeit und Raum.

Der Ohrenzeuge ist vom ersten Augenblick verzaubert.

„Es ist etwas völlig anderes, wenn eine Person eine Geschichte erzählt, als wenn drei sie gleichzeitig erzählen“, erklärt der Pianist.

Dabei zeichnet „En Ny Dag“ einen Zeitzyklus zwischen zwei Nächten auf. Ein fallender Stern zu Beginn und dem Sternbild Großer Wagen als Abschluss.Neben Einflüssen von skandinavischer Volksmusik, welche lediglich in Klaviernoten verpackt ist, scheut der Musiker auch die Anlehnung an klassische Musik und Komponisten wie Grieg, Bach oder Chopin.

Martin Tingvall ist ein Meisterwerk gelungen. Unbedingt kaufen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.