Albumcheck | Verse: Bitter Clarity, Uncommon Grace

Immerhin zwei Jahre haben Verse ihre Auflösung (welche angeblich am Abfall des Bassisten Chris Berg von der „Straight Edge“-Maxime lag),  durchgehalten, ehe sie sich erbarmten, die Welt weiterhin mit Hardcore zu beschallen. Straight Edge natürlich.

Anfang Dezember  raufte sich das Quintett dann doch wieder zusammen, um bereits ein halbes Jahr darauf mit  „Bitter Clarity, Uncommon Grace“ ein komplettes Album fertigzustellen, welches am kommenden Freitag (20. Juli) käuflich sein wird.

Und Verse liefern, was man von Verse erwartet: Hardcore. Rappelnden Hardcore. Bitter Clarity schreit zornig, geradezu verzweifelt danach, endlich gehört zu werden, nicht nur als Musik, vor allem auch als Botschaft. Danach, dass aufgehört werden muss, an dem Ast zu sägen, auf welchem wir sitzen, nach mehr Menschlichkeit und mehr Bewusstsein jenseits des Brettes vor dem eigenenKopf.

Straight Edge eben. Und, auch wenn mir scheint, als habe Sean Murphy früher noch lauter geschrien, haben die Herren (deren Heimatstadt übrigens Providence in Neuengland ist – wer kennt nicht H.P. Lovecraft und „seinen“ Chtulhu?) nicht an Power eingebüßt. Die Mucke ist hochgradig angespannt und geladen, dass sie auszuhalten definivtiv nichts für Weicheier ist. Balladen? WTF?

Straight Edge. Bitter Clarity. Uncommon Grace. Zusammengefasst.

Verse On Tour:
23.07.2012 (AT) Wien, Aera (w/ Ritual)
24.07.2012 (DE) München, Feierwerk
25.07.2012 (SZ) Zürich, Dynamo Werk 21
26.07.2012 (IT) Vimercate ( Into The Pit Festival)
27.07.2012 (DE) Karlsruhe, Die Stadtmitte
28.07.2012 (DE) Bausendorf (Riez Open Air)
29.07.2012 (DE) Liechtenstein (Jz Riot)
30.07.2012 (DE) Braunschweig, B58
31.07.2012 (DE) Berlin, Bi Nuu
01.08.2012 (PL) Warsaw, Punkt & Radio Luxembourg
02.08.2012 (DE) Hamburg, Hafenklang
03.08.2012 (DE) Knokke-Heist, Zaal Ravelingen
04.08.2012 (DE) Köln (Allschools Fest)
05.08.2012 (UK) Kent (Heavy Fest)

Ulf
Ulf
Geboren. Größer, aber nicht wirklich groß und älter, aber nicht erwachsener geworden. Klassische Gitarre gelernt. In Bands gespielt wie "Scheißhausterror". Metalhead. Spezialist für Musik der englischen Renaissance und älter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.