Albumcheck | Swagg von Timati

Seit seinem Platin Hit „Welcome To St. Tropez“ zusammen mit dem erfolgreichsten schweizer DJ Antoine ist Timati der weltweite Durchbruch gelungen. Da liegt die Messlatte natürlich hoch, schließlich wurde der Hit auf und ab gespielt und schaffte es auf zahlreiche Compilations, so dass einem der Track mittlerweile schon zum Hals raushängt. 

Im Juni ist nun das lang erwartete Album „SWAGG“ veröffentlicht worden. Hier finden sich Kollaborationen mit Weltstars wie Timbaland, Snoop Dogg, Diddy, Busta Rhymes, Mario Winans, Xzibit, Eve oder Craig David. Um nur einige zu nennen, wenn ihr versteht was ich meine.  

Die herausragende Tracklist der Spitzenklasse wurde produziert und geremixt  u.a. von den Dance Größen DJ Antoine vs Mad Mark, Mike Candys, Remady, Laurent Wolf, PH Electro, Eric Chase und Matisse & Sadko.

Dementsprechend kann man sich auf schönes Stück Party-Mucke freuen. An sich ist Swagg ein Top-Album, was einem allerdings schnell auf die Nerven geht, da es sich um einen immer wiederkehrenden Sound handelt. Was für andere der rote Faden ist, der sich durch die Doppel CD zieht, wirkt auf Dauer nervtötend. Da können auch die zahlreichen Remixe nicht von ablenken. Welcome to St. Tropez muss man sich auch nicht zum millionsten Mal anhören.

Sauber produziert sind die Scheiben allemal. Für Feierwütige in der richtigen Stimmung ist die Doppel CD genau das Richtige.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.