Albumcheck | The Essential Collection von ABBA

Vierzig Jahre nach Bandgründung und knapp dreißig Jahre nach ihrer Auflösung sind ABBA immer noch allgegenwärtig.  Ihre erste Single „People need love“ erschien am 1. Juni 1972. Grund genug zum einschlägigen Jubiläum eine  „The Essential Collection“ herauszubringen, welche als Doppel CD, DVD, oder CD/ DVD-Box mit dem Gesamtwerk von ABBA in Bild und Ton erhältlich ist.

Auf der  Doppel-CD sind 39  Audio-Tracks und ein 12-seitiges Booklet enthalten. Die Einzel-DVD ist mit 36 Titeln ausgestattet. Zusätzlich gibt es eine als limitierte luxuriöse Hardcover-Buch-Edition, die beide CDs plus der DVD, inklusive eines 24-seitigen anspruchsvollen Booklets mit neuen Linernotes vom Pop-Literaten und ABBA-Experten Carl Magnus Palm.  Was soll also da noch schief laufen? 

Am vergangenen Samstag lief auf Vox eine vierstündige Dokumentation über eine Band (?), welche die Musik in den 1970er Jahren entscheidend geprägt hat. Auf der Doppel-CD findet der Zuhörer die kompletten Single-A-Seiten von ABBA mit Titeln, die nur in bestimmten Ländern als Singles erschienen sind. Diverse Albumtracks runden das Gesamtbild ab.

Nun, es gibt sicherlich nichts neues von ABBA. Zudem wurden schon etliche Collections und Greatest HIts herausgebracht, so dass ABBA einem eigentlich zum Hals heraus hängen könnte. Schließlich ist ABBA nicht nur eine Marke, sondern zur Gelddruckmaschine verkommen. Dennoch haben sie nichts an ihrer Faszination verloren und spalten noch immer die Zuhörerschaft. Die einen finden sie grausam, die anderen einfach nur gut.

Die Doppel-CD von ABBA ist wirklich gut, aber das andauernde „Aufgewärme“ nervt einfach mit der Zeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.