Songbookcheck | Ina Müller – Das Liederbuch

Ina Müller ist dem breiten Publikum vor allem aus der Late-Night-Show Inas Nacht (auf NDR, seit 2007 – die mit dem Shanty-Chor vor der Kneipe) bekannt. Sie macht jedoch schon seit 1994 ziemlich erfolgreich ihre eigene Musik. Ihr neues Liederbuch kommt mit 14 ihrer bisher größten Erfolge daher. Alle Songs sind notiert für Klavier, Gesang und Gitarre.

Das Songbook „Ina Müller – Das Liederbuch“ ist eine schöne 14-Song-Sammlung der beliebtesten Songs der Künstlerin, die allesamt in voller Notation übertragen sind, einschließlich den Akkorden-Netze und Texten. Der Schwierigkeitsgrad wurde auf mittlerer Stufe gehalten, so dass sich teilweise auch Fortgeschrittene an das Thema heran wagen können. Einzelne Akkorde sind auch Anfängern zugänglich.

Auf ausführliche Erklärungen hat man leider verzichtet, allerdings bietet das Songbook in symbolischer Form einfache Erklärungen zum Taktwechsel.  Selbstverständlich sind die Texte ein wesentlicher Bestandteil des Songbooks.

Wie so häufig in Songsbooks fehlt eine komplette Vita von Ina Müller. Trotz HochglanzCover befinden sich nur schwarz/weiß Fotos zu Live-Auftritten der Sängerin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.